Travel Europe with Mevoya

Die besten Karnevalsveranstaltungen in Europa

Karneval von Venedig, Italien

Der Karneval von Venedig, bekannt für seine kunstvollen Masken und aufwändigen Kostüme, ist ein kultiges jährliches Fest in Venedig, Italien. Er markiert das Ende der Karnevalssaison am Faschingsdienstag und leitet die Fastenzeit ein. Der Karneval, dessen Wurzeln bis ins Mittelalter zurückreichen, wurde 1979 nach langer Abwesenheit wiederbelebt. Heute zieht er jedes Jahr rund 3 Millionen Besucher an. Berühmt ist das Fest für den Wettbewerb "la maschera più bella" (die schönste Maske), der von internationalen Designern bewertet wird. Die Tradition des Maskentragens, die auf das 13. Jahrhundert zurückgeht, steht im Mittelpunkt des Karnevals und symbolisiert die Freiheit, für ein paar Tage jemand anderes zu sein.

Während des Karnevals von Venedig verwandelt sich die Stadt in ein Zentrum der Mysterien und der Romantik, und die Menschen ziehen sich Masken und Kostüme an, die von der traditionellen Bauta bis hin zu modernen Kreationen reichen. Die Masken, die traditionell aus Materialien wie Leder, Porzellan oder mit Glastechnik hergestellt werden, spielen eine entscheidende Rolle bei den Festivitäten. Der Karneval ist ein lebendiges Zeugnis der reichen Geschichte und Kultur Venedigs und bietet einen Einblick in eine Welt der verborgenen Identitäten und großen Feste. Er ist nicht nur ein Fest, sondern ein kulturelles Phänomen, das die Vergangenheit der Stadt zum Leben erweckt und Besucher wie Einheimische mit seiner zeitlosen Anziehungskraft fesselt.

Karneval in Köln, Deutschland

Der Kölner Karneval ist ein lebhaftes und historisches Fest, das als eines der größten Straßenfeste in Europa bekannt ist. Er beginnt offiziell am 11. November und wird ab dem 6. Januar mit vollem Elan fortgesetzt, bis zu den "verrückten Tagen" vom Fetten Donnerstag bis zum Aschermittwoch. Der Höhepunkt des Karnevals ist der Rosenmontag mit den großen Umzügen des Dreigestirns - der Jungfrau, des Prinzen und des Bauern. Diese Figuren verkörpern den Geist des Karnevals, wobei der Prinz der höchste Repräsentant ist. In dieser Zeit erwacht Köln mit Maskeraden, Straßenfesten und einer Fülle von kulturellen Veranstaltungen zum Leben und zieht Besucher aus der ganzen Welt an.

Im Kölner Karneval geht es nicht nur um Umzüge, sondern auch um traditionelle Bräuche wie das Abschneiden der Krawatten der Männer durch die Frauen am Fettdonnerstag oder die feierliche Verbrennung der Nubbel-Strohpuppe am Aschermittwoch. Die Atmosphäre des Karnevals wird durch den traditionellen Ruf "Kölle Alaaf!" geprägt, der für die Freude und den Stolz der Kölner steht. Diese Veranstaltung ist ein bedeutender Teil des kulturellen Erbes Kölns, der eine Mischung aus historischem Brauchtum und moderner Festlichkeit darstellt und somit ein Muss für alle Karnevalsbegeisterten ist.

Las Fallas in Valencia, Spanien

Las Fallas in Valencia, Spanien

Las Fallas, das in Valencia, Spanien, gefeiert wird, ist ein lebendiges Fest, das für seine einzigartige Mischung aus Tradition, Satire und Kunst bekannt ist. Das von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannte Fest ist berühmt für seine großformatigen Skulpturen, die "Fallas", aus Holz und Pappmaché. Diese prächtigen Kreationen, die in den Straßen und auf den Plätzen Valencias ausgestellt werden, finden schließlich ihr feuriges Ende in einem Akt, der als "Cremà" bekannt ist. Las Fallas beginnt mit der Crida und wird täglich von der Mascletà, einem kraftvollen und rhythmischen Feuerwerk, unterbrochen. Die wichtigsten Veranstaltungen finden vom 15. bis 19. März statt und enden mit der Verbrennung der Fallas-Monumente.

Zu den wichtigsten Höhepunkten von Las Fallas gehören das Blumenopfer für die Virgen de los Desamparados, an dem Tausende in traditionellen valencianischen Kostümen teilnehmen, und die spektakuläre Nit del Foc. Der künstlerische Charakter des Festes wird durch die Ninot-Ausstellung unterstrichen, bei der einzelne Skulpturen ausgestellt werden und eine ausgewählt wird, um von den Flammen verschont zu werden. Mit über 800 großen und kleinen Fallas ist Las Fallas ein wahres Zeugnis der valencianischen Kultur und zieht Besucher aus der ganzen Welt an, um die einzigartige Mischung aus Humor, Kunst und Pyrotechnik zu erleben.

Karneval von Nizza, Frankreich

Karneval von Nizza, Frankreich

Der Karneval von Nizza, einer der berühmtesten Karnevals der Welt, ist ein unverzichtbares Winterereignis an der Côte d'Azur. Er wird seit 1294 gefeiert und bietet eine Reihe von lebhaften "Corsi"-Paraden, sowohl tagsüber als auch nachts, und elegante "Blumenparaden". Der Karneval erweckt Nizza mit einer Reihe von Veranstaltungen mit thematischen Wagen, Musikgruppen und Straßenkünstlern aus der ganzen Welt zum Leben. Jedes Jahr wählt der Karneval ein anderes Thema für seine Wagen und Figuren, die aus traditionellem Pappmaché hergestellt werden und die festliche Atmosphäre der Stadt noch verstärken. Bei den Blumenschlachten, einem der wichtigsten Ereignisse, werden die Wagen mit frischen Blüten wie Mimosen, Lilien und Rosen geschmückt, die den Zuschauern spielerisch zugeworfen werden.

Der Karneval hat eine lange Geschichte, die bis in die Zeit zurückreicht, als er zur Unterhaltung der an der Côte d'Azur überwinternden Bourgeoisie diente. Auch heute noch zieht er jährlich über eine Million Besucher an. Zu den wichtigsten Ereignissen gehören die Blumenschlacht und die beleuchteten Karnevalsumzüge, bei denen der alte König verbrannt und das Motto für den Karneval des nächsten Jahres bekannt gegeben wird. Der Karneval von Nizza zeichnet sich durch seine Kombination aus Tradition, Satire und Kunst aus und ist ein unverzichtbares Winterspektakel an der Côte d'Azur.

Karneval von Viareggio, Italien

Karneval von Viareggio, Italien

Der Karneval von Viareggio, der jedes Jahr in Viareggio, Italien, gefeiert wird, ist bekannt für seine grandiosen Festwagen und Masken aus Pappmaché, die ihn zu einem wichtigen Ereignis in Italien und Europa machen. Diese allegorischen Wagen, von denen einige bis zu 40 Tonnen wiegen und bis zu 70 Fuß hoch sind, stellen Karikaturen von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens dar und sind ein wesentliches Merkmal des Karnevals. Die Veranstaltung, die tief in der Kultur von Viareggio verwurzelt ist, zieht jedes Jahr über 500.000 Zuschauer an. Die Strandpromenade von Viareggio, La Passeggiata, erwacht während des Karnevals mit riesigen Festwagen zum Leben und bietet auf ihrer 2 km langen Strecke einen spektakulären Anblick.

Der Karneval, der 1873 als Protest gegen die hohen Steuern entstand, hat sich zu einer lebendigen Schau der Satire und des künstlerischen Ausdrucks entwickelt. Das Maskottchen Burlamacco, das 1931 geschaffen wurde, symbolisiert den Geist des Karnevals. Die Feierlichkeiten erstrecken sich über einen Monat und umfassen nächtliche Wochenendveranstaltungen in verschiedenen Stadtvierteln, die in einem großen Finale gipfeln, bei dem die Gewinner des Wagenwettbewerbs gekürt werden. Die Bedeutung des Karnevals wird durch die Zitadelle unterstrichen, ein Zentrum für den Wagenbau und ein Museum, das die reiche Geschichte des Karnevals bewahrt.

Zitronenfest, Menton, Frankreich

Zitronenfest, Menton, Frankreich

Das Zitronenfest in Menton, Frankreich, bekannt als Fête du Citron, ist ein einzigartiges Fest, das jedes Jahr im Februar stattfindet und über 250.000 Besucher anzieht. Das Fest wird seit 1934 gefeiert und ehrt die reiche Geschichte der Stadt als Europas Zitronenhauptstadt. Der Höhepunkt der Veranstaltung sind die außergewöhnlichen Skulpturen und Festwagen, die vollständig aus Zitronen und Orangen gefertigt sind. Jedes Jahr steht das Festival unter einem anderen Motto und verwandelt die Stadt in ein Zitruswunderland mit riesigen, farbenfrohen Obstkonstruktionen, von denen einige bis zu 10 Meter hoch sind und 15 Tonnen Obst benötigen.

Aus einer bescheidenen Tradition heraus, bei der Schreiner alte Möbel verbrannten, um die Ankunft des Frühlings zu feiern, hat sich das Fest zu einem großen Schaufenster der Kreativität und des Gemeinschaftssinns entwickelt. Es gibt Umzüge, Marschkapellen, kostümierte Entertainer und die atemberaubenden Zitrus-Skulpturen in den Biovès-Gärten. Nach dem Festival werden die Früchte zu niedrigen Preisen verkauft, was diese Veranstaltung nicht nur zu einem kulturellen Spektakel, sondern auch zu einer nachhaltigen Praxis macht. Das Zitronenfest, das Kunstfertigkeit mit dem Charme der Côte d'Azur verbindet, ist ein Zeugnis des einzigartigen Erbes und des Erfindergeistes von Menton.

Karneval von Sitges, Spanien

Ort der VeranstaltungSitges

Der Karneval von Sitges, der in der malerischen Küstenstadt Sitges in Spanien stattfindet, ist als einer der größten und lebhaftesten Karnevals in Europa bekannt. Der jährlich im Februar stattfindende Karneval beginnt mit der Ankunft des Karnevalskönigs und endet am Aschermittwoch. Sitges, in der Nähe von Barcelona gelegen, verwandelt sich in eine ununterbrochene Fiesta, die mit aufwändigen Umzügen, lebhafter Musik und farbenfrohen Kostümen gefeiert wird. Die Veranstaltung ist besonders bei der schwulen Gemeinschaft beliebt und spiegelt den Ruf von Sitges als schwule Hauptstadt Europas wider. Der Karneval ist für seine Inklusivität und Vielfalt bekannt und heißt Teilnehmer und Zuschauer aus allen Gesellschaftsschichten zu den ausgelassenen Feierlichkeiten willkommen.

Zu den Höhepunkten des Karnevals von Sitges gehören die Parade der Ausschweifungen und die Parade der Vernichtung, die beide mit Tausenden von Teilnehmern und aufwendigen Wagen aufwarten. Darüber hinaus gibt es einzigartige Aktivitäten wie das Bettenrennen und verschiedene kulturelle Veranstaltungen, die den Karneval zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Faschingsdienstag, an dem sich viele Menschen einfinden, um das Spektakel mitzuerleben. Der Karneval von Sitges ist nicht nur ein Spektakel mit extravaganten Umzügen, sondern auch ein Zeugnis für das reiche kulturelle Erbe und die Aufgeschlossenheit der Stadt, die ein einzigartiges Karnevalserlebnis in Europa bietet.

Basel Fasnacht, Switzerland

Basel Fasnacht, Switzerland

Die Basler Fasnacht, bekannt als die grösste Fasnacht der Schweiz, wird jährlich zwischen Februar und März in Basel gefeiert. Diese einzigartige Veranstaltung, die seit 2017 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO gehört, beginnt am Montag nach Aschermittwoch um 4:00 Uhr mit dem Morgestraich und endet 72 Stunden später. Während dieser drei Tage erobern die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler die Basler Altstadt und präsentieren ihre aufwändigen Kostüme und Masken. Ein wichtiger Aspekt der Basler Fasnacht ist die klare Unterscheidung zwischen Teilnehmern und Zuschauern, die im Vergleich zu anderen rheinischen Fasnachtsveranstaltungen ein einzigartiges Erlebnis bietet.

Der Karneval ist berühmt für seine lebhaften Umzüge, insbesondere den Cortège am Montag- und Mittwochnachmittag, der auf zwei festgelegten Ringstrecken verläuft. Die Teilnehmer, oft in thematischen Kostümen, bewerfen die Zuschauer traditionell mit Konfetti und Süßigkeiten. Die Fasnächtler verteilen auch satirische Flugblätter, so genannte Zeedel, und kommentieren damit auf humorvolle Weise das Zeitgeschehen. Der Umgang mit Konfetti, einem wichtigen Aspekt der Fasnacht, ist in Basel mit seiner Einfarbigkeit und dem historischen Übergang von Bonbons zu Papierkonfetti einzigartig. Verschiedene Musikgruppen, darunter die Cliquen mit Piccolos und Basler Trommeln sowie Guggenmusiken, sorgen für eine lebendige Untermalung der Feierlichkeiten.

Karneval von Binche, Belgien

Ort der VeranstaltungBinche

Der Karneval von Binche in Belgien, der von der UNESCO als Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit anerkannt wurde, ist ein lebhaftes jährliches Fest, das in Binche am Sonntag, Montag und Dienstag vor Aschermittwoch stattfindet. Es geht auf das 14. Jahrhundert zurück und ist einer der berühmtesten Karnevals in Wallonien, der sich durch die einzigartige Tradition der Gilles auszeichnet. Diese Darsteller in ihren aufwändigen roten, schwarzen und gelben Kostümen sind dafür bekannt, dass sie Orangen in die Menge werfen, die Glück und Reichtum symbolisieren. Die Gilles, die sich durch ihre Wachsmasken und Holzschuhe auszeichnen, spielen eine zentrale Rolle bei den Karnevalsfeierlichkeiten, vor allem am Faschingsdienstag.

Der Karneval beginnt schon Wochen vorher mit Straßenaufführungen und öffentlichen Darbietungen und gipfelt in einer großen Parade, die von den Gilles am Faschingsdienstag angeführt wird. Sie tragen große, mit Straußenfedern geschmückte Hüte, marschieren durch die Stadt und beteiligen sich an einer lebhaften Orangenwurfaktion. Die Stadt Binche verwandelt sich in ein Zentrum des Feierns, denn die Aktivitäten des Karnevals beziehen die gesamte Gemeinde in die Herstellung von Kostümen, Musikproben und Themenbälle ein. Der Karneval von Binche ist nicht nur ein Fest, sondern ein kulturelles Erbe, das für seine Spontaneität, seine traditionellen Kostüme, Accessoires, Tänze und Musik geschätzt wird und den Stolz der Stadt und ihr Engagement für die Bewahrung dieses historischen Ereignisses widerspiegelt.

Karneval von Santa Cruz de Tenerife, Spanien

Karneval von Santa Cruz de Tenerife, Spanien

Der Karneval von Santa Cruz de Tenerife, Spanien, ist bekannt als der wichtigste Karneval Europas und der zweitwichtigste der Welt, gleich nach Rio de Janeiro. Dieses pulsierende Fest verwandelt die Straßen von Santa Cruz in ein spektakuläres Schauspiel aus Rhythmus, Farbe und Extravaganz. Einer der wichtigsten Höhepunkte des Festes ist die Gala zur Wahl der Karnevalskönigin, bei der die Kandidatinnen in extravaganten Kostümen, die teilweise mehr als hundert Kilo wiegen, vorgeführt werden. Der Karneval erreicht seinen Höhepunkt am Faschingsdienstag mit der Parade "el Coso", einer atemberaubenden Darbietung von Freude und Kreativität. Die Feierlichkeiten enden mit der Beerdigung der Sardine, die das Ende des Karnevalsgeistes symbolisiert, gefolgt von der "Piñata Chica"-Wochenendfeier.

Der für seinen "brasilianischen" Stil bekannte Karneval von Santa Cruz de Tenerife ist berühmt für seinen volkstümlichen Charakter und die uneingeschränkte Fröhlichkeit. Er zieht Hunderttausende von Besuchern an, wobei die Zahl der Teilnehmer an den Feierlichkeiten einen neuen Rekord erreicht. Der Karneval ist eine Mischung aus offiziellen Veranstaltungen und Straßenfesten, bei denen die Straßen mit mehr als 5.000 Darstellern in einem Kaleidoskop aus Licht, Ton und Farbe überflutet werden. Die Veranstaltung ist ein kulturelles Spektakel, das die Kreativität und die Leidenschaft der lokalen Bevölkerung zeigt und ein Zeugnis der reichen Karnevalstradition Teneriffas ist.

Carnifest, Malta

Das Karnevalsfest in Malta ist ein lebendiges und farbenfrohes Fest, das eines der am sehnlichsten erwarteten Ereignisse des Jahres darstellt. Das Fest findet jährlich Mitte Februar bis Anfang März statt und wird hauptsächlich in Valletta, der maltesischen Hauptstadt, und in Nadur auf der Insel Gozo gefeiert. Die Veranstaltung ist bekannt für ihre spektakulären Umzüge mit farbenfrohen Wagen und Teilnehmern in fantasievollen Kostümen, die eine lebhafte und festliche Atmosphäre schaffen. Die Straßen und Plätze von Valletta werden zum Epizentrum dieses ausgelassenen Festes, das mit Paraden, Musik und Partygängern überfüllt ist, während Paceville, das als Maltas Zentrum des Nachtlebens bekannt ist, bis spät in die Nacht mit ausgefallenen Kostümen pulsiert.

Im Gegensatz zu den jubelnden Feiern in Valletta bietet das Carnifest in Nadur eine makabere Version, die für ihre einzigartige und etwas düstere Interpretation des Karnevals bekannt ist. Dieser Aspekt des Festivals zeigt Maltas vielfältiges kulturelles Erbe und die Fähigkeit, in verschiedenen Farben und Themen zu feiern. Das Carnifest ist nicht nur ein bedeutendes kulturelles Ereignis, sondern auch ein Ausdruck der reichen Geschichte und des Gemeinschaftsgeistes Maltas, der Einheimische und Touristen gleichermaßen zu einem großen Fest des Lebens, der Farben und der Kreativität zusammenführt.

Karneval Las Palmas de Gran Canaria, Spanien

Der Karneval von Las Palmas de Gran Canaria, der jedes Jahr im Februar gefeiert wird, ist eines der berühmtesten und lebhaftesten Feste Spaniens und als Fiesta von internationalem touristischem Interesse anerkannt. Dieser Karneval geht auf das 15. Jahrhundert zurück und ist tief in der Geschichte der Kanarischen Inseln verwurzelt. Er bietet einzigartige Veranstaltungen wie die Gala der Königin und die Gala der Drag Queen. Die Hauptparade oder Kavalkade, die von mehr als 200.000 Menschen gesehen wird, führt über eine sechs Kilometer lange Strecke durch die Stadt und bietet eine extravagante Präsentation von Kostümen und kulturellem Überschwang.

Die Gala der Drag Queen, ein Höhepunkt des Karnevals, umfasst einen Wettbewerb und Auftritte von Drag Queens sowie andere Musik- und Tanzdarbietungen. Diese Veranstaltung, die 1998 zum ersten Mal stattfand, hat sich zu einem der beliebtesten Aspekte der Feierlichkeiten entwickelt, da sie das künstlerische Talent und die musikalische Interpretation hervorhebt. Darüber hinaus ist die Atmosphäre des Karnevals voller Freude, Musik und Farben, mit Straßen voller Kostümparaden, Truppen und Festwagen, was ihn zu einem bedeutenden kulturellen Ereignis macht, das Besucher aus aller Welt anzieht.

Karneval von Cádiz, Spanien

Der Karneval von Cádiz, berühmt für seinen Humor und seine Satire, ist einer der bekanntesten Karnevals in Spanien. Er zeichnet sich durch scharfen Witz, spielerische Wortspiele und beißenden Sarkasmus aus, der sich oft auf aktuelle soziale und politische Themen konzentriert. Zwei Wochen lang taucht die ganze Stadt Cádiz in dieses lebhafte Fest ein. Die Kostüme sind einzigartig in Cádiz und zeichnen sich durch ihren Einfallsreichtum und ihre Fantasie aus, wobei die Masken oft durch Gesichtsbemalung ersetzt werden. Der Höhepunkt des Karnevals sind die Chirigotas, Gruppen, die für ihre satirischen Darbietungen bekannt sind und Musik und Texte in den Mittelpunkt der Feierlichkeiten stellen. Dieser Karneval ist nicht nur ein festliches Ereignis, sondern auch ein soziologisches Phänomen, das die Geschichte der Stadt und den Einfluss der italienischen Kultur seit dem 16.

Während des gesamten Karnevals finden verschiedene Veranstaltungen wie der Falla-Theaterwettbewerb und gastronomische Veranstaltungen unter freiem Himmel statt, bei denen humorvolle Lieder und lokale Köstlichkeiten präsentiert werden. Das große Finale und die farbenfrohen Umzüge sind große Attraktionen, die Tausende von Teilnehmern und Zuschauern anlocken. Die Geschichte des Karnevals reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück, wobei italienische Einflüsse wie Masken, Serpentinen und Konfetti das Fest bereichern. Der Karneval von Cádiz zeichnet sich durch seine einzigartige Mischung aus Unterhaltung, sozialem Kommentar und historischer Bedeutung aus und ist ein Muss für alle, die die Essenz der spanischen Karnevalskultur erleben möchten.

Historischer Karneval von Ivrea - Schlacht der Orangen, Italien

Ort der VeranstaltungIvrea

Der Historische Karneval von Ivrea, der in der norditalienischen Stadt Ivrea gefeiert wird, ist berühmt für seine einzigartige und lebhafte "Orangenschlacht". Diese größte Essensschlacht Italiens symbolisiert die Rebellion gegen die Tyrannei und geht auf das Mittelalter zurück. Das Herzstück des Festes, die Orangenschlacht, besteht aus Tausenden von Teilnehmern, die in Teams aufgeteilt sind und sich einen erbitterten Kampf im Werfen von Orangen liefern. Diese Tradition erinnert an den Widerstand der Stadt gegen einen Tyrannen, der durch organisierte Gruppen auf Karren dargestellt wird, während die Orangenwerfer zu Fuß die Revolutionäre symbolisieren. Die Veranstaltung, die ihre Wurzeln im 12. und 13. Jahrhundert hat, ist eine Mischung aus Geschichte, Tradition und lebhafter Beteiligung der Bevölkerung.

Der Karneval beinhaltet verschiedene Rituale, wie die Auswahl eines jungen Mädchens, das die Violetta spielt, ein Symbol des Trotzes, und die Darstellung der Müllerstochter, die sich dem Tyrannen widersetzt. Im Laufe der Jahre hat sich der Karneval verändert, unter anderem durch die Hinzufügung von Darstellungen der französischen Armee und verschiedene Interpretationen der orangefarbenen Symbolik. Der Karneval von Ivrea ist ein einzigartiges und kulturell reiches Fest, das durch seine historische Bedeutung und seinen Gemeinschaftsgeist geprägt ist und Besucher aus aller Welt anzieht, um an den lebhaften und historischen Feierlichkeiten teilzunehmen.

Notting Hill Carnival, London, UK

Der Notting Hill Carnival, der alljährlich am August-Feiertagswochenende in London gefeiert wird, ist ein lebendiger Ausdruck der karibischen Kultur und eines der größten Straßenfestivals der Welt. Der 1959 von der trinidadischen Journalistin und Aktivistin Claudia Jones ins Leben gerufene Karneval war eine Reaktion auf rassistische Spannungen und hat sich zu einer spektakulären Veranstaltung entwickelt, die jedes Jahr rund zwei Millionen Besucher anzieht. Mit seinen farbenfrohen Umzügen, Steelband-Musik und aufwändigen Kostümen stellt der Karneval einen bedeutenden Aspekt der britisch-afrikanisch-karibischen und britisch-indisch-karibischen Kultur dar und wurde 2006 zum Symbol Englands gewählt. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehören der Panorama-Steelband-Wettbewerb, die morgendlichen J'ouvert-Feiern und die große Abschlussparade am Montag.

Der Notting Hill Carnival hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und umfasst eine Vielzahl kultureller Ausdrucksformen, von traditioneller karibischer Musik und Tanz bis hin zu Darbietungen mit modernen Soundsystemen. Trotz Herausforderungen und Kontroversen, darunter Unruhen in den 1970er Jahren und Debatten über die Route und das Management, bleibt der Karneval ein beliebtes und ikonisches Ereignis im Londoner Kulturkalender. Die Wirkung des Festivals geht über die Unterhaltung hinaus und leistet einen wichtigen Beitrag zur lokalen Wirtschaft und zur kulturellen Vielfalt des Vereinigten Königreichs.

Kurentovanje von Ptuj, Slowenien

Kurentovanje, die bekannteste Karnevalsveranstaltung Sloweniens, wird in Ptuj, der ältesten Stadt des Landes, mit großem Vergnügen gefeiert. Dieses lebhafte 11-tägige Frühlings- und Fruchtbarkeitsfest geht auf das Jahr 1960 zurück und wurde von Lonely Planet als der siebtgrößte Karneval der Welt anerkannt. Die zentrale Figur des Festes, Kurent oder Korent, trägt ein traditionelles Schafspelzgewand und schwingt Holzkeulen mit Igelfellen, die so genannten ježevke. Diese ikonische Figur symbolisiert die Vertreibung des Winters und die Begrüßung des Frühlings. Ursprünglich war der Kurent ein Privileg, das auf unverheiratete Männer beschränkt war, aber heute ist die Rolle auf verheiratete Männer, Kinder und Frauen ausgeweitet worden.

Das von Drago Hasl und seinem Team organisierte Kurentovanje wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die schnell verschwindenden Karnevalstraditionen der Region zu erhalten. Inzwischen hat sich die Veranstaltung zu einem bedeutenden ethnografischen Festival mit traditionellen Kostümen und modernen Elementen entwickelt. Die UNESCO hat die Tür-zu-Tür-Runden der Kurents 2017 als Teil des immateriellen Kulturerbes der Menschheit anerkannt und damit die kulturelle Bedeutung der Veranstaltung hervorgehoben. Das Kaleidoskop der Umzüge, Aufführungen und Festivitäten von Kurentovanje zieht jährlich über 100 000 Teilnehmer an und ist damit ein zentraler Moment im slowenischen Kulturkalender.

Rumšiškės Karneval, Litauen

Ort der VeranstaltungRumšiškės

Der Rumšiškės-Karneval in Litauen ist ein einzigartiges Fest, das das Ende des Winters mit traditionellen Feierlichkeiten einläutet. Der in der Stadt Rumšiškės stattfindende Karneval ist für seine lebendige Darstellung von Volkstraditionen bekannt, darunter die symbolische Verbrennung der Winterhexe. Dieser Akt steht für die Vertreibung des Winters und die Begrüßung des Frühlings. Die Teilnehmer ziehen mit farbenfrohen und oft furchterregenden, aus Holz geschnitzten Masken durch die Straßen und sorgen für eine lebhafte und laute Atmosphäre, die den kalten Winter vertreiben soll. Die Veranstaltung umfasst auch ein Festmahl, bei dem Pfannkuchen, die den kommenden Frühling symbolisieren, die Hauptspeise sind und Morė, die Gottheit der Fruchtbarkeit und des Reichtums, geehrt wird.

Im Laufe der Jahre hat sich der Karneval von Rumšiškė zu einem bedeutenden kulturellen Ereignis entwickelt, bei dem das reiche volkstümliche Erbe Litauens zur Geltung kommt. Es ist eine Zeit der Freude und des Gemeinschaftssinns, in der Einheimische und Besucher gleichermaßen an traditionellen Tänzen, Liedern und einer Vielzahl von Volksaufführungen teilnehmen. Der Karneval ist nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch ein bedeutender kultureller Ausdruck der Verbundenheit des litauischen Volkes mit seinem Land und den Jahreszeiten. Die Veranstaltung ist ein Zeugnis für die Bewahrung traditioneller Bräuche und bietet einen Einblick in die historischen Feierlichkeiten der Region.